info

 

 


Nun befinden wir uns
im Element Frühling 

- von Anfang März bis Anfang Juni -


Das Element Holz ist eng mit dem Frühling
und der Farbe Grün verbunden. Organisch
lassen sich Galle und Leber zuordnen, die
wiederum einen starken Bezug zu unseren
Augen haben. Ebenso wie zu Tränen und
Nägeln. Das Element Holz steht bei Stress
für Selbstbeherrschung und Kontrolle, aber
auch fürs Explodieren.

Leber: Der „Architekt“
Generell zielt die Kraft auf Wachstum hin.
Holz-Yin steht hier für zielorientiertes Denken
und gutes Durchhaltevermögen. Aber auch
für eine impulsive und ungeduldige Energie,
die kreativ ist, herausfordert, erforscht,
entdeckt, sich selbst durchsetzt und nach
Freiheit und Selbstbestimmung strebt.
Kann hart bis zur Erschöpfung arbeiten.

Das cholerische Temperament hat aber
auch Wut im Bauch, ist rachsüchtig, reizbar,
bitter und zynisch. Auf der Gegenseite kann
es in Resignation, Apathie, Interesselosigkeit
und Depression verfallen.

Galle: Der „Baumeister“
Die Kraft zielt auf Ausdehnung hin. Das Holz-
Yang geht volles Risiko ein. Ist ungeduldig
und impulsiv, ärgerlich und reizbar. Will mit
dem Kopf durch die Wand und ist „hyper-
aktiv“.

Körperlich kann es sich in Sehstörungen,
Kopfschmerzen, Sodbrennen, galligem
Erbrechen, Blähgefühl und Völlegefühl
äußern.